Salone Dreams und das Youth Development Project

Salone Dreams und das Youth Development Project (YDP) wurden beide als unabhängige Projekte gestartet; ersteres 2012 in Deutschland, zweiteres vor knapp 30 Jahren in Sierra Leone. Anfang 2015 haben Francis vom YDP und Hanna von Salone Dreams sich kennengelernt und nach vielen Gesprächen und gegenseitigen Projektbesuchen festegstellt, dass sich die Grundidee der beiden Projekte ähnelt. Denn beide Projekte wollen junge, vor allem weniger privilegierte Menschen dazu befähigen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und unabhängig zu werden durch Bildung (theoretisch in der Schule und praktisch in einer Ausbildung). Um die Kontakte beider Länder besser zu nutzen, Synergien zu bilden und uns gegenseitig zu stärken, haben wir uns im Sommer 2015 zusammengeschlossen.

Salone Dreams und das YDP bleiben weiterhin als zwei eigenständige Vereine bestehen. In unseren in der Vergangenheit gestarteten Projekten unterstützen wir uns nun gegenseitig, zukünftige Projekte wollen wir zusammen planen und durchführen. Damit gibt es nun vier Projektstandorte:

Kissy Town ist ein Fischerdorf auf der für seine wunderschönen Strände bekannten Halbinsel und etwa eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt. Das YDP erwarb hier vor vielen Jahren ein 4,5 Hektar großes Grundstück, das direkt am Meer liegt. Neben einer Grundschule und einer Nähwerkstatt ist das Land bisher ungenutzt, doch das soll sich in den nächsten Jahren ändern. Die Schule soll Stück für Stück vergrößert werden und auch die Werkstätten erweitert werden. Kissy Town soll ein Ort der Begnung, des Gedankenaustauschs und der Ideenentwicklung werden mit einer Konferenzhalle, Laboren und einer Bibliothek.

Yam’s Farm ist eine Siedlung kurz vor Feeetown, in der Salone Dreams vor zwei Jahren eine Grundschule aus Bambusholz erbaut hat. Hanna ist Mitglied der Schulleitung und unterstützt sporadisch einzelne Kleinstprojekte der Schule, die jedoch weitgehend eigenständig agiert.

Ogo Farm ist ein Küstenvorort von Freetown und beherbergt zur Zeit eine Tischlerei. Das große Grundstück bietet jedoch Platz für andere Werkstätten, die in den nächsten Jahren dort erbaut werden sollen und in denen Jugendliche und junge Erwachsene eine handwerkliche Ausbildung erlernen können.

In der Hauptstadt Freetown unterhält Salone Dreams einige Patenschaften für einzelne Kinder oder ganze Familien, darunter auch Kinder und Jugendliche, die während der Ebolaepidemie beide Elternteile verloren haben.

Wir wollen in unseren Projekten möglichst unabhängig von Dauerspenden sein und planen eine Reihe kommerzieller Aktivitäten.

Unsere nächsten Zwischenziele

1. Latrinen für die Grundschule in Yam’s Farm

2. Fertigstellung eines Spielplatzes für die Schule in Kissy Town

3. Vergrößerung des Schulgebäudes in Kissy Town

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search